Freiluftgalerie Donaukanal, Teil 2

Ansichtssache |

Für die einen komplexe Ausdrucksmittel und anerkannte Kunstform, für die anderen Verunstaltung öffentlicher Flächen und Vandalismus. Sie werden gesprüht, gekratzt oder geätzt. Es gibt sie an Mauern, Hauswänden, Bäumen, Straßenschildern, in öffentlichen Toiletten. Das weltgrößte Graffiti-Objekt war die Berliner Mauer. Die wohl größte besprühte Fläche in Wien befindet sich am Donaukanal - nach einem ersten Ausflug in die Szene folgt nun Teil 2 unserer daStandard.at-Ansichtssache (Meri Disoski, daStandard.at, 16. Juli 2011)

Bild 1 von 15»
foto: derstandard.at/meri disoski
Share if you care