Busbahnhof Wien Erdberg

Ansichtssache | Mascha Dabić
31. August 2012, 15:45

Wenn man Wien in Richtung Süden oder Südosten verlassen will und genug Sitzfleisch hat, ist eine Busfahrt oft die günstigste Reiseoption. Seit der Busterminal am Südbahnhof aufgelöst wurde, ist hier vor allem an Freitagen einiges los.

Ein paar Eindrücke von Wiens einzigem internationalen Busbahnhof an einem verregneten Freitagnachmittag.

foto: mascha dabić
foto: mascha dabić
foto: mascha dabić
foto: mascha dabić
foto: mascha dabić
foto: mascha dabić
foto: mascha dabić
foto: mascha dabić
foto: mascha dabić
foto: mascha dabić
Share if you care
25 Postings
schön und gut..

aber etwas freundlicher könnte man es gestalten. vorallem die Check-in-Halle sollte nicht um 21 Uhr zusperren , wenn Busse noch bis 23 Uhr ankommen..

Busbahnhof Wien Erdberg??

Mehr oder weniger Busbahnhof Klein-Istanbul.

der BB ist ganz wichtig, für sehr viele Leute

denen so eine Sauerei anzubieten ist eine Frechheit; ev sollt man mal den Wiener Gemeinderat dort auf eine Dienstreise einchecken lassen, damit die Sesselwärmer wissen, was Sache ist;

klagenfurt

ist das noch balkan oder schon vorderasien?

gschmackig.

das sauber wien

woher kommt eigentlich dieser mythos, wien sei eine saubere stadt?

und nein, ich finde den busbahnhof nicht schön bzw. ansprechend. aber das sind ja auch keine synonyme für sauberkeit.

was lässt sie zu dem schluss kommen, dass wien nicht sauber ist? ich sehe auf den bildern keinen dreck herumliegen.

Trostlosigkeit schließt Sauberkeit nicht aus - abgesehen von der schmutzigen Plakatwand.

Selbst in Vietnam vor 10 Jahren war's noch gepflegter

Also das am Südbahnhof war ja schon grindig...aber DAS ist ja wirklich schlimm. Bin ja schon oft daran vorbei, aber irgendwie fiel mir das nie so wirklich auf...

grindig oder trostlos?

....zweiteres trifft auf den alten Südbehnhof und die Busstation in Erdberg zu ersteres kann ich nicht nachvollziehen.
Die Busstation ist halt unter einer Autobahnbrücke, in welcher Stadt der Welt ist das ein schöner Ort?

Sehr stimmig!

Wer betreibt den Busbahnhof eigentlich ?

klagenfurt

als letzte - und am weitesten von österreich entfernte - auslandsdestination, ist wirklich passend ;)

verstehe nicht

warum dort statt diesem permanent-provisorium nicht endlich ein gscheiter bus-bahnhof hingestellt wird. ist ja eine schande, wenn DAS der "vienna international busterminal" sein soll.
letztes bild übrigens von dramatischer aussagekraft: kleiner bub und verzweifelte leute auf der bank.

Warum wohl? Weil "Gastarbeiter" keine Lobby haben. Wenns um Touris ginge würd man sofort ein neues Millionengrab hinstellen, aber so passiert natürlich nichts.

bleibt das denn dort oder kommt der bus terminal nicht zurück an den hauptbahnhof?

aber grundsätzlich... der bus terminal ist RICHTIG grindig. ich bin da normalerweise nicht so zimperlich, aber was man auf den fotos nicht sehen kann, ist der geruch...

Auch das vorletzte Bild extrem dramatisch: übergewichtiger Glatzenträger auf Kunststoffteppich.

Das mit dem Sitzfleisch verstehe ich nicht. Die Busse sind in der Regel kaum langsamer als ein PKW (wenn man sich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen hält).

Aber sicher doch. Die dürfen maximal 100 km/h fahren, machen alle zwei, drei Stunden eine halbe Stunde Pause... Da kommst ned' weit...

Steht ja nirgends, dass man im PKW kein Sitzfleisch bräuchte.

Dort sieht's ja mittlerweile noch schlimmer aus, als ich das von meinen beiden Busreisen (nach Prag bzw. Budapest) in Erinnerung habe. Trotzdem: ich würde wohl wieder mit dem Bus nach Prag fahren. Ist eigentlich ganz nett so durch die Landschaft zu gondeln und immer noch bei weitem günstiger als die Bahn!

Bei den Fernreisen sitzt man aber schon extrem viel auf der Autobahn bzw. irgendwelchen Autobahnraststätten herum, da sieht man im Zug schon wesentlich mehr.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.